Let the Shamba Shape UP begin !

Fast ueberall hier in und rund um Kiptingo sind 'Shambas' (Felder), ja die Gegend hier ist ueberfuellt von Laendern , die kultiviert werden koennten.

Die meisten werden auch bearbeitet , aber trotzdem fehlt vielen hier das Geld sich Laender zu mieten (80EUR / Jahr / Hektar) , zu kaufen oder ihre eigenen Felder in der Trockenzeit zu bewaessern, Samen und andere notwendige Sachen zu kaufen um starten zu koennen.

 

Hier nennt mant es 'Lack of capital' , na gut dann muessen wir eben nachhelfen, denn es ist schmerzhaft zu sehen wie die Felder unkultiviert ...


... vor sich hin existieren, bzw. die Menschen hier Ihre Ressourcen nicht nuetzen koennen.

 

Also fangen wir an.

Was wird benoetigt?

1.Wasser

Brunnen muessen vertieft werden , denn nach der jetzigen Trockenzeit haben wir alle hier Probleme mit dem Wasser, ja es ist eigentlich gar nicht mehr vorhanden.

Also muessen nochmal ca. 15 Feet nachgegraben werden (ca.20EUR), was kein leichtes Unterfangen ist, da diese Arbeit ganz schoen riskant ist und mehrere Tage dauert, da die Arbeiter hochkonzentriert graben muessen.

 

Diesesmal proben wir uns im Bewaesserungsanlagen bauen.

Wir benoetigen also Rohre,Kurbeln,Zement,Sand,Holz.

 

2.'Seeds'

Ohne Samen keine Pflanzen , ohne Pflanzen keine Ernte, ohne Ernte kein Geld, ganz nach dem MOtto 'no money - no honey'.

Also muessen Pflanzen gesetzt werden , die sich gut zum Selbstgebrauch aber auch zum Verkauf anbieten und die in dieser Klimazone gut wachsen.

Ausserdem muessen 'Maerkte' gefunden werden , d.h.Abnehmer fuer das Gemuese.

 

3.Arbeiter , Werkzeug, Menschen die sich beim Kultivieren von Feldern gut auskennen

 

Unser zweites Projekt , das zeitgelich laeuft, ist das Bauen von professionellen Huehnerstaellen.

Mit Huehner koennen die Familien hier gutes Business machen.

Das Verkaufen von Eiern und Fleisch ist nicht ausser Acht zu lassen und koennte fuer viele hier ein zweites Standbein bedeuten.

 

Das Alles ist jedoch nicht ganz billig.

Wir versuchen natuerlich unser Bestes auch immer selbst zu helfen , zu helfen, zu helfen aber auch wir haben leider unsere Limits.

Ein Huehnerstall kommt mit Materialien und Arbeit auf ca.140EUR , wir bitten also wieder um Eure tatkraeftige Unterstuetzung!

 

Unser MOTTO ist HILFE ZUR SELBSTHILFE , darauf schwoeren wir und wir bitten Euch uns zu unterztuetzen !

 

Da wir zur Zeit leider Probleme haben Fotos downzuloaden , bitten wir Euch noch um etwas Geduld, bis Ihr die ersten Impressionen der bereits gestarteten Arbeiten betrachten koennt!

 

In diesem Sinne sagen wir 'KONGOI' , wuenschen Euch einen gesegneten Montag Abend  und beten, dass der Regen bald einsetzen wird !

 

Eure Kembois


Kommentar schreiben

Kommentare: 0