Unser Brunnenprojekt kann starten!

Ein ganz besonderer Dank im Namen der Keiyos, geht heute an Ulrike Maletz die für unser Brunnenprojekt gespendet hat!

 

Die Bewohner in Kiptingo müssen ihr Wasser von weit hertragen, unzwar pro Familie ca. 700 Liter Wasser mit dem sie für eine Woche waschen,kochen und reinigen können.

Das Wasser zu bringen ist vor allem Aufgabe der Kinder und Frauen, da die Männer am Feld arbeiten oder einer anderen Arbeit nachgehen müssen.

Das ist körperliche Schwerstarbeit - wohin gegen wir einfach nur den Wasserhahn aufdrehen und sogar noch zwischen warm und kalt wählen können!

 

Unserer Meinung nach sollte niemand weit gehen und schwer tragen müssen um Wasser zu bekommen, es sollte zum Mindeststandard eines jeden Haushaltes auf der Welt gehören, dass es eine Wasserquelle gibt und aus diesem Grund danken wir Menschen wie Ulrike Maletz die das genau so sehen und unser Brunnenprojekt tatkräftig unterstützen!!!

Mit ihrer Spende kann zumindest ein Brunnen errichtet werden, je nachdem wie tief wir graben müssen geht sich vielleicht sogar auch ein zweiter aus !

 

Im Juli werden wir damit starten - wir freuen uns schon riesig diese freudige Nachricht den dafür ausgewählten Familien in Kenia mitzuteilen !

KONGOI

Kommentar schreiben

Kommentare: 0